Macotakara: Neues, dünneres iPad 5 im März

2.1.2013 von
 

Durch schmalere Ränder an den langen Seiten nähert sich das iPad 5 optisch dem iPad mini an.

Das iPad 4 erschien außerhalb des üblichen Rhythmus. Im März könnte schon das iPad 5 auf den Markt kommen. Aktuellen Berichten zufolge soll es sich optisch dem iPad mini annähern und gleichzeitig noch kompakter werden.


Der mitunter sehr gut unterrichtete japanische Blog Macotakara berichtet, dass ihm eine Insider-Quelle Details zum iPad 5 verraten hätte. So soll die nächste Generation von Apple-Tablets angeblich schon im März vorgestellt werden und eventuell auch direkt verfügbar sein.

Mit einer Ankündigung im März würde Apple nach dem iPad 4 wieder zum bisherigen Rhythmus zurückkehren, denn die ersten drei iPads stellte der Konzern aus Cupertino immer im März oder April vor. Der Ausreißer iPad 4 lässt sich darauf zurückführen, dass sich der alte Dock-Anschluss nicht noch ein halbes Jahr neben der Lightning-Schnittstelle im Portfolio befinden sollte.

iPad 5 mit schmalen Rändern

Optisch soll sich das iPad 5 am Design des iPad mini orientieren. Das würde bedeuten, dass die Ränder an den beiden langen Seiten schmaler werden. Macotakara spricht von vier Millimetern weniger Höhe und 17 Millimetern weniger Breite. Außerdem soll das nächste Apple-Tablet zwei Millimeter dünner werden, also fast genauso schmal wie das iPad mini mit seinen 7,2 Millimetern.

Die geringeren Abmessungen würden natürlich auch zu einer Gewichtsreduktion beim iPad 5 führen. Die Farbauswahl bleibt Medienberichten zufolge weiterhin auf schwarz und weiß beschränkt.




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema