iPhone 5S bekommt 13-Megapixel-Kamera von Sony

28.1.2013 von
 

Die Kamera auf der Rückseite des iPhone 5.

Die Gerüchteküche um das nächste Smartphone aus Cupertino läuft seit Jahresanfang auf Hochtouren. Aktuellen Medienberichten zufolge soll das nächste iPhone über eine weitaus bessere Kamera verfügen, die Sony zuliefert. Dieselbe Quellen will auch Neuigkeiten über das iPad mini in Erfahrung gebracht haben.


Die Kamera des iPhone 5 gilt als eine der besten in Smartphone-Bereich. Und auch wenn wir nur allzu gerne den Panoramamodus unter iOS 6 nutzen, so wären doch ein paar Megapixel mehr durchaus wünschenswert.

Wer seine Bilder auch gerne ausdruckt, dürfte sich über die Details freuen, die iLounge vom iPhone 5S zu berichten weiß. Demnach soll die nächste Kamera-Generation von Apple über 13 Megapixel verfügen. Die Technik käme, wie bisher auch, von Sony.

Fraglos beruft sich der Blog hier auf Spezifikationen aktueller Prototypen, von denen die meiste nicht in Serie gehen werden. Allerdings weisen sie in die Richtung, die Apple mit dem iPhone einschlagen will. Die Prototypen würden laut iLounge unter den Modellnamen N51 und N53 firmieren und baugleich mit dem iPhone 5 sein – zumindest den Formfaktor betreffend.

Von einem preiswerten iPhone mit abgespeckter Hardware ist ausnahmsweise nicht die Rede, allerdings vom nächsten iPad mini. Das soll, schenkt man den Gerüchten Glauben, über ein Retina-Display verfügen und fast baugleich mit dem Vorgänger sein.




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema