Newsstand: iPad-Leser bekommen Magazine jetzt Tage vor der Printausgabe

18.1.2013 von
 

Nicht nur digital, sondern auch früher als die Printleser kommen iPad-Nutzer künftig an ihre Magazine. Apple hat in Zusammenarbeit mit dem Hearst-Verlag die Aktion “Read them here first” für Newsstand gestartet. Andere dürfte dem Beispiel recht schnell folgen.


Zu den ersten Titeln zählen etwa Cosmopolitan, Harper’s Bazaar, Esquire oder Elle. Noch ist das Angebot auf US-Titel beschränkt, lässt sich allerdings schon jetzt in Deutschland nutzen.

Tatsächlich sind die Magazine mit einigem Abstand vor dem Print-Ableger verfügbar. Wie Techcrunch berichtet, ging dem Deal bereits eine Erfolgsgeschichte voraus. Demnach konnt Hearst im vergangenen Jahr gigantische 800.000 Digital-Abonnenten für seine Angebote gewinnen. Beeindruckend: 60 Prozent der Nutzer gaben beim Abo-Abschluss auch ihre Daten an, die der Verlag so dringend braucht, um überhaupt sein Publikum bestimmen zu können.

Der Verlag ist von Tag 1 im Newsstand, dem Zeitschriften-Shop des iBook-Store, vertreten. Dieses frühe Engagement scheint sich nun auszuzahlen – mit einem klaren Benefit für die Nutzer.

Sie können nun früher nicht nur Stunden, sondern Tage früher auf ihre Lieblingsmagazine zugreifen. Apple wird’s freuen: Sie bieten mit diesem Feature einen klaren Vorteil für Newssstand gegenüber den Konkurrenzangeboten von Amazon bzw. den Verlagen selbst.




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema