Clamcase Pro macht aus dem iPad ein Macbook Air

14.1.2013 von
 

Ist es ein Macbook? Ist es ein Macbook Air? Nein, es ist ein iPad! Leichter, dünner und mit mehr Features: Clamcase hat seine Tastaturhülle für das iPad überarbeitet. Herausgekommen ist das Clamcase Pro, das aus jedem Apple-Tablet ein waschechtes Macbook machen soll.


Es ist eine Hülle, eine Tastatur und ein Stand für das iPad in einem: das neue ClamCase Pro. Der Hersteller hat sich bei der Fertigung am Macbook orientiert. Deswegen besteht das Produkt aus ähnlichen Materialen.

In die Aluminiumhülle sind Protektoren eingelassen, die verhindern sollen, dass die Tastatur auf das Display drückt im zugeklappten Zustand. Auch die Bedienung der Tastatur selbst wurde überarbeitet und soll nun genauer sein. Zusätzlich verfügt das ClamCase Pro über viele Funktionstasten, unter anderem für die Navigation durch Medieninhalte.

Mit der ungewöhnlichen sind mehrere Einsatzmodi möglich: die Notebook-Nutzung mit aufgeklappter Bildschirm, die normale Tabletnutzung mit umklappter Tastatur oder die Stand-Funktion, bei der die Tastatur geschützt auf einer Oberfläche ruht.

Der verbaute Akku soll angeblich sechs Monate im Standby funktionieren. Wenn das Accessoire nicht gebraucht wird, schaltet es sich immerhin von selbst in den Ruhezustand.

Drückt man wiederum eine Taste, verbindet sich Clamcase via Bluetooth wieder mit dem iPad und schaltet sich ein. Der Hersteller gibt außerdem 120 Stunden Akkulaufzeit im Betrieb an, bevor das Clamcase Pro wieder an die Steckdose muss.

Weil das Clamcase in einer Hülle ruht und diese wiederum an einem Scharnier angebracht ist, wird die Tastatur beim Aufklappen leicht in eine Schräge gebracht, was die Ergonomie fördert.

Das Gerät funktioniert mit allen iPads ab der zweiten Generation. Mit 169 Dollar ist es natürlich nich der günstigste Vertreter unter den iPad-Hüllen, dafür aber wohl der mit den meisten Features. Darüber hinaus ist das Clamcase einfach ein Hingucker. Aufgeklappt ähnelt die Pro-Hülle sehr dem Macbook Air.




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema