Rent-a-Macbook: Automat verleiht Macbooks an Studenten

14.1.2013 von
 

Verleihstation für MacBooks an der Drexel University.

Automaten verkaufen Getränke, backen Pizza und verleihen ab sofort auch Macbooks. Zumindest an einer Universität in den USA können sich Studenten ab sofort kostenlos Apple-Notebooks ausleihen.


„Ich habe meinen Laptop vergessen“ ist ab sofort keine Ausrede mehr für die Studenten an der Drexel University in Philadelphia. Ab sofort können sie sich rund um die Uhr in der W. W. Haggerty Bibliothek auf dem Campus an einem Automaten Macbooks ausleihen – unabhängig von Öffnungszeiten und anwesendem Personal.

Kostenlose MacBooks

Die Maschine hält ein Dutzend 15 Zoll große Macbooks bereit, die jede und jeder mit einem Universitäts-Ausweis für fünf Stunden kostenlos ausleihen kann. Die Laptops sind zur Nutzung in der Bücherei gedacht. Nimmt jemand sie mit vor die Tür, löst der Sicherheitssensor einen Alarm aus. Bei verspäteter Rückgabe erhebt die Universität für jede Stunde eine Strafgebühr von fünf Dollar. Bei der Rückgabe löscht die Station alle Daten und lädt die Batterie auf – die Nutzung eines externen Speichermediums oder Cloud-Speichers ist also zwingend nötig.

Nach eigenen Angaben ist die Drexel bereits die dritte Universität an der US-Ostküste mit einem automatischen Laptop-Verleih. Der Automat stammt vom Unternehmen LaptopsAnytime, das neben Universitäten auch Bibliotheken und Krankenhäuser zu seinen Zielgruppen zählt und sonst in der Regel Windows-Rechner von Dell und keine Macbooks in seine Maschinen steckt.

Die Drexel-Universität will die Nutzung des Angebots auswerten und bei entsprechender Nachfrage weitere Verleih-Automaten aufstellen. Die Administratoren denken sogar schon über iPad-Verleihstationen nach.




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema