Kommt am 22.12 der Jailbreak für iPhone 5 und iPad mini?

12.12.2012 von
 

Einige sind skeptisch, viele halten es für unmöglich: Ein bislang unbekannter Hacker kündigt derzeit lauthals an, am 22. Dezember einen Untethered Jailbreak für iOS 6 zu veröffentlichen. Als wäre das nicht schon genug, soll der Hack auch für das iPhone 5 und das iPad mini funktionieren.


Ein Jailbreak für iOS 6 ist zwar schon seit längerem verfügbar. Allerdings handelt es sich dabei um einen sogenannten Tethered Jailbreak, bei dem das Gerät nach jedem Neustart erst wieder an den Rechner angeschlossen und freigeschaltet werden muss.

Nun behauptet ein Hacker, der sich Dream JB (Twitter-Nickname: @DreamJailbreak) nennt, die härteste Nuss in der Apple-Welt geknackt zu haben. Wie er das geschafft hat, verrät er (noch) nicht.

Allerdings lässt das Zitat auf seiner Webseite darauf schließen, dass er das Problem auf eher unkonventionelle Weise gelöst haben könnte: “Nur die, die das Absurde versuchen, können das Unmögliche erreichen.”

Jailbreak nutzt offenbar Exploit

Zumindest in der FAQ ist nachzulesen, dass der Jailbreak offenbar einen Exploit nutzt. Der Nachteil: Apple könnte die Lücke mit einem Update schnell schließen.

Der Jailbreak für iOS 6.0.1 soll für iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPad (ab 2. Generation), iPad Mini und iPod Touch (ab 4. Generation) funktionieren. Nach dem Jailbreak soll auch Cydia, der App Store für “freie” Software auf dem Gerät installiert sein.

Für Mittwoch hat Dream JB ein Video angekündigt, das den Jailbreak-Prozess dokumentieren soll. Damit reagiert der bislang unbekannte Hacker auf das enorme Interesse an dem Unterfangen. Bislang seien schon weit über 4500 Mails aufgelaufen.

Wir sind gespannt, ob einem einzelnen Hacker, der offenbar keinerlei Verbindung zu einem der bekannten Dev-Teams hat, im Alleingang einen Jailbreak bewerkstelligt hat. Wir halten Euch an dieser Stelle auf dem Laufenden und werden das Video zur Verfügung stellen, sobald es verfügbar ist.

(via)




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema