Endlich: Google Maps für iPhone, iPad und iPod touch ist da

13.12.2012 von
 

Nach drei Monaten wieder da: Nach einem kleinen Machtspielchen zwischen Apple und Google hat der Suchmaschinenriese Google Maps zum Download für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben. Die Software kann ab sofort im App Store heruntergeladen werden.


Laut Google ist die App von Grund auf neue designt. Zusätzlich zur Kartenansicht lässt es sich nach Adressen und Geschäften suchen. Favoriten können abgespeichert und auf mehreren Geräten synchronisiert werden. Darüber hinaus lässt sich mit Google Maps auch navigieren. Die neue App zeigt neben dem Straßenverkehr auch öffentliche Verkehrsmittel und Fußwege in vielem Metropolen an.

Darüber hinaus stehen Verkehrs- bzw. Stauinformationen zur Verfügung. Nutzer haben außerdem die Möglichkeit, Straßenzüge per Street-View-Ansicht abzusuchen. Damit die App funktioniert, muss auf dem Gerät iOS 5.1 installiert sein. Die Installation belegt rund sieben Megabyte auf dem iPhone.

Für viele Nutzer endet damit die Suche nach einer passenden Alternative, nachdem Apple mit iOS 6 viele Google-Dienste ausgesperrt hatte. Der Suchmaschinenkonzern hingegen hatte sich wiederum viel Zeit gelassen, eine App für iOS nachzuliefern, während Apple in die Mapokalypse strauchelte.

Vor wenigen Monaten hatte Ex-Google-CEO und aktueller Chairman Eric Schmidt erklärt, Apple hätte gut daran getan, an Google Maps festzuhalten. Während Google YouTube recht schnell als eigenständige App wieder im App Store als Download zur Verfügung stellte, braucht es nun ganze drei Monate, bis Google Maps wieder für Apple-Nutzer verfügbar war.




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema