Kinostart 2016: “Ice-Age”-Produzent macht “Angry Birds” zum Film

13.12.2012 von
 

Von den Machern von “Despicable Me” und “Ice Age”: Spiele-Publisher Rovio will seine bösen Vögel tatsächlich auf die Leinwand bringen. Für die Verfilmung der “Angry Birds” holt man sich prominente Unterstützung. Kein Geringerer als der Animationsfilm-Spezialist John Cohen soll den Streifen produzieren.


Cohen sorgte schon mit “Ice Age” und “Despicable me” für Kassenschlager. Geplant ist nun ein 3D-Film, der Mitte 2016 in die Kinos kommen soll.

Unterstützung bekommt Cohen vom Ex-Marvel-Studio-Mann David Maisel, der Rovio schon seit längerer Zeit beratend zur Seite steht.

Kritiker der “Angry Birds”-Reihe mögen das schrecklich finden. Doch Fakt ist: Die Reihe ist enorm erfolgreich und bricht Rekorde. Sowohl das letzte Spin-Off “Bad Piggies” als auch die Fortsetzung der Reihe “Angry Birds: Star Wars” schafften es innerhalb kürzester Zeit an die Spitze der Download-Charts.

Neben dem Vertrieb seiner Spiele betreibt Rovio weltweit Merchandising. Ein eigener Kinofilm würde dem ganzen natürlich die Krone aufsetzen und das Spiel sowie den Vertrieb von Spielzeug zusätzlich pushen.

Ebenfalls wünschenswert: Die Reihe würde dann endlich ein wenig Tiefgang bekommen. Denn eine Story vermisst man bei “Angry Birds” auf ganzer Linie. Bis jetzt sind es nur böse Vögel, die auf Schweine krachen.

Kann Hollywood das ändern? Wir sind gespannt. Zumindest will Rovio das Zepter nicht völlig aus der Hand geben und den Film zwar außerhalb der Game-Studio-Atmosphäre produzieren, aber die volle kreative Kontrolle behalten.




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema