Popslate, die intelligente iPhone-Hülle mit E-Ink-Display

29.11.2012 von
 

Jeden Tag ein anderes Case: Das Popslate macht genau das möglich. Die neuartige iPhone-Hülle verfügt auf der Rückseite über ein vier Zoll großes E-Ink-Display. Darauf lassen sich nicht nur Bilder und Bücher wiedergeben. Das stromparende Accessoire kommuniziert auch mit dem iPhone. Die Erfinder sammeln gerade Geld, um das geniale Gadget in Serie zu produzieren. Wer sich beeilt, kann ordentlich sparen.


Über eine mitgelieferte App lassen sich Fotos nicht nur aufnehmen und auf die Rückseite des iPhones schicken, sondern auch mit anderen Nutzern teilen.

Weil Popslate mehr als nur eine Hülle ist und mit dem iPhone kommunizieren kann, landen so auch Benachrichtigungen, Sportergebnisse, Karten, Listen und Notizen auf dem stromsparenden und kontrastreichen E-Ink-Display, das über Micro-USB aufgeladen wird.

Über eine offene Software-Schnittstelle sollen Entwickler künftig eigene Apps für Popslate entwickeln und ihre Apps gleichzeitig für das ungewöhnliche Hüllenkonzept öffnen.

Das laminierte Display soll nach Aussage der Macher robust sein und damit auch den Anforderungen einer Smartphone-Hülle genügen. Early Birds bekommen ein Modell aus der ersten Charge für 79 Dollar (UVP: 119 Dollar). Später werden 99 Dollar fällig. Für 267 Dollar erhalten Sie drei Hüllen. Händler bekommen das Zehnerpack für 790 Euro.

150.000 Dollar brauchen die Erfinder, um Popslate in entsprechender Stückzahl zu produzieren. Die dürften die Tüftler schnell beisammen haben. Schon 48 Tage vor dem Ende der Finanzierungsrunde sind rund 20 Prozent des Startkapitals bei Indiegogo gespendet worden.

Wir sind ziemlich beeindruckt von der Idee und haben uns bereits den Early-Bird-Rabatt gesichert. Die Vorteile eines E-Ink-Displays auf einer Hülle liegen auf der Hand: Man spart Strom, der sonst beim Betrachten des Retina-Display verbraucht würde, der hohe Kontrast ermöglicht die Lektüre von Texten bei starker Sonneneinstrahlung und – und das ist wohl das wichtigste bei einem iPhone-Case: Das Popslate schaut verdammt cool aus!

(via)




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema