iPad-mini-Keynote: Retina-Macbook-Pro mit 13 Zoll wahrscheinlich

16.10.2012 von
2

Gute Nachrichten für alle, denen das 15-Zoll-Macbook-Pro zu groß oder teuer war: Wie mehrere Quellen übereinstimmend berichten, will Apple bei der Keynote für das geplante iPad mini auch ein kleineres Notebook-Modell ankündigen.


Sowohl 9to5mac als auch Forbes wollen aus vertrauenswürdigen Quellen erfahren haben, dass Apple im Rahmen der geplanten Keynote am 23. Oktober ein kleines Macbook Pro mit einem 13-Zoll-Retina-Display vorgestellt wird. Die Auflösung soll 2560×1600 Pixel betragen.

Bei den aktuellen Modellen liegt die Auflösung bei 1280×800 Pixeln. Das Gehäusedesign soll sich optisch dem großen Bruder mit 15 Zoll annähern. Das bedeutet: flachere Bauweise, ein Display ohne weitere Glasschicht und daraus resultierende Einsparungen beim Gewicht.

Wie schon bei der Vorstellung des ersten Retina-MBP sollen neben dem Premium-Modell weitere Ausführungen ohne Retina-Display vorgestellt werden.

Zur Preisgestaltung und Ausstattungsdetails sind keine weiteren Einzelheiten bekannt. Die Keynote soll allem Anschein nach nicht, wie sonst üblich, im Yerba Buena Center in San Francisco abgehalten werden, sondern im Townhall-Auditorium auf dem Apple-Campus in Cupertino.




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema