Macbook Air: SSD ist 217 Prozent schneller als beim Vorgänger

20.6.2012 von
1

Eigentlich unfair, dass das Macbook Pro mit dem Retina-Display das Lob einheimst. Denn wie sich herausstellt, ist das neue Macbook Air ein wahrer Speedjunkie. Die verbaute SSD ist 217 Prozent schneller als die des Vorgängers. Damit dürfte das Gerät zu den gefühlt schnellsten Notebooks gehören.


Wie OSX Daily in einem Test ermitteln konnte, schreibt das neue Modell mit 364 Megabyte pro Sekunde und liest mit 461 Megabyte pro Sekunde. Das 2011er-Modell brachte es nur auf 152 Megabyte pro Sekunde Schreibgeschwindigkeit und las mit 145 Megabyte pro Sekunde. Das entspricht einem Perfomancezuwachs von 217 Prozent.

Die Tester scheinen überzeugt, dass es derzeit kein Notebook geben würde, dass sich schneller “anfühlt”. Das dürfte vor allem an den schnellen Reaktionszeiten des verbauten Speichers liegen. Natürlich könnte das Macbook Air im Vergleich mit einem Gaming-Notebook von Alienware keinen Blumentopf gewinnen.

Langsamere Samsung-SSDs im Umlauf

Bei der getesteten SSD handelt es sich um ein Toshiba-Fabrikat. In den beiden Air-Modellen zuvor setzte Apple auf Samsung-SSDs. CPU-basierte Benchmarks ergaben, dass das 2012er-Modell zwischen 15 und 20 Prozent schneller rechnet als sein Vorgänger. Allerdings sind die Werte mit Vorsicht zu genießen. Denn offenbar verbaut Apple auch weiterhin Samsung-SSDs im neuen Macbook Air.

Die sind zwar ebenfalls schneller als noch 2011, reichen aber nicht an die Werte des Toshiba-Speichers heran. Wenn Sie wissen wollen, welche SSD bei Ihrem Macbook Air verbaut wurde, klicken Sie auf das Apfel-Symbol im linken oberen Eck, dann auf “Über diesen Mac”, auf “Weitere Informationen” und dann auf “Systembericht”.

Die verwendete Benchmark-Software Disk Speed Test können Sie kostenlos im Mac Appstore herunterladen. Zwecks Übersichtlichckeit haben wir noch einmal einen Überblick über die Features der neuen MacBook-Air-Modelle zusammengestellt:

11-Zoll-Modell: 1,7 GHz Dual-Core Intel Core i5 alternativ 2,0 GHz Dual-Core Intel Core i7 Prozessor, 4 GByte 1600MHz Ram (optional 8GByte 1600MHz Ram), 64GByte bzw. 128 GByte SSD (optional 256 GByte oder 512 GByte), Intel HD Graphics 4000, der Preis: ab 1.049 Euro

13-Zoll-Modell: 1,8 GHz Dual-Core Intel Core i5 oder 2,0 GHz Dual-Core Intel Core i7 Prozessor, 4 GByte 1600MHz Ram (optional 8 GByte 1600MHz Ram), 128 GByte oder 256 GByte SSD oder 512 GByte, Intel HD Graphics 4000, der Preis: ab 1.249 Euro

(via)




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema