m-magazin hilft: die wichtigsten Features aus Mountain Lion schon jetzt nutzen

17.2.2012 von
1

Bis zum Spätsommer müssen sich User noch gedulden, um OS X Mountain Lion nutzen zu können. Doch mit einigen Tricks und Ersatzprogrammen können Sie schon jetzt fast alle der neuen Funktionen auf ihrem Mac nutzen. Wir haben Sie für Euch zusammengetragen.


Wallpaper / Hintergrundbild

Ein kurzer Blick auf das Produktvideo von Mountain Lion zeigt, dass Apple die Optik kaum verändert hat. Nur das neue Hintergrundbild springt ins Auge. Hier lässt es sich herunterladen. Über Systemsteuerung -> Schreibtisch & Bildschirmschoner -> Schreibtisch wählen Sie einfach das heruntergeladene Bild als Wallpaper aus.

Messages / Nachrichten

Apples hauseigener Multi-Messenger findet mit Mountain Lion den Weg von iOS auf den Mac. Nachrichten über iMessage, AIM, Google Talk, Bonjour, Jabber und Yahoo! lassen sich schon jetzt zu anderen Macs, iPhones, iPads und iPods schicken: Apple bietet eine Beta-Version zum Download an. Wir haben Sie getestet. Sie funktioniert einwandfrei.

AirPlay Mirroring

Mit AirPlay Mirroring lassen sich bisher die Bildschirme von iPad 2 und iPhone 4S über Apple TV auf Fernsehern anzeigen. Mit Mountain Lion können dann auch iMacs und MacBooks den Bildschirminhalt über die hauseigene TV-Box auf die Mattscheibe projezieren. Der Entwickler Simon aus Stockholm hat in seinem Blog eine eine Anleitung eingestellt, wie Sie AirPlay Mirroring schon jetzt nutzen können. Aber Vorsicht: Hier ist etwas Fingerfertigkeit gefragt!

iCloud

Für iCloud verspricht Apple noch mehr Funktionen und eine bessere Synchronisierung, bleibt dabei aber sehr unkonkret. So können wir nur spekulieren was hier die wirklichen Neuerungen sind und empfehlen solange unsere unsere Anleitung, wie man Apples Cloud-Dienst für alle Dateiformate freigibt.

Twitter

Apple rühmt sich damit Twitter noch enger in OS X Mountain Lion integriert zu haben, dabei lässt sich der Kurzmitteilungsdienst bereits mit seinen eigenen Apps “Twitter” und “Tweetdeck” übergreifend ins System einbinden.

Notification Center / Nachrichtenzentrale

Die Nachrichtenzentrale kommt von iOS auf den Mac. Doch mit Growl ist schon seit Jahren ein Tool verfügbar, dass ebenfalls mit Pop-ups auf eingehende Nachrichten in verschiedenen Programmen hinweist. Während die Anwendung in einer älteren Version kostenlos erhältlich ist, kostet die aktuelle Ausgabe 1,99 Euro im Mac App Store.

Notes / Notizen

Und noch eine iOS-App, die für OS X angepasst wurde. Die Notizverwaltung soll ab dem Sommer ohne Brüche auf Mac, iPad und iPhone funktionieren. Doch Dienste wie Evernote oder Simplenote bieten diese Funktionen bereits schon jetzt an und synchronisieren Einträge über mehrere Plattformen hinweg.

Reminders / Erinnerungen

Apple erschafft seine eigene ToDo-Liste, die allerdings nur auf den hauseigenen Geräten läuft. Andere Dienste wie zum Beispiel Wunderlist funktionieren auch außerhalb der Apple-Welt.

Share Sheets / Systemweiter Verteil-Button

Apple versieht Safari mit einem Share-Button, mit dem sich Links zu Webseiten schnell teilen lassen. Für alle Browser stehen Erweiterungen zur Installation bereit, die ähnliche Funktionen bieten, jedoch nicht auf iMessage zugreifen können und auch nicht in Photo Booth zur Verfügung stehen.

Das Game Center und der Gatekeeper lassen sich derzeit noch nicht auf Lion übertragen. Habt ihr Ideen?

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema