Smartphone statt Profi-Kamera: Die Gewinner des iPhone-Filmfests stehen fest

31.1.2012 von
 

Ein professionelles Musikvideo nur mit dem iPhone drehen? Ja, das geht. Sogar ziemlich gut und ziemlich stylisch. Den Beweis liefern die Gewinner des diesjährigen “iPhone Filmfestival”.


Zum Ende der Computermesse Macworld in San Francisco hat eine Jury die Gewinner des “Original iPhone Filmfestival” in vier Kategorien gekürt und jeweils die drei besten Kurzfilme in den Kategorien “Music Video”, “Fiction” “Non Fiction” und “Brand Film” veröffentlicht. Teilnehmen durften professionelle und nicht-professionelle Filmemacher, die Videos mussten allerdings komplett mit einem iPhone, iPod touch oder iPad 2 aufgenommen sein. Für die Nachbearbeitung war jedes Schnittprogramm zugelassen, egal ob auf iOS, PC oder Mac. Die Länge der Videos durfte drei Minuten nicht überschreiten, bei Musikvideos waren es 4:30 Minuten.

Der Gesamtsieg über alle Kategorien hinweg ging an das Musikvideo “Nancy Lee” vom Regisseur Alen Petkovic:

Den Sieg in der Kategorie “Fiction” sicherte sich Micah Moss mit dem Film “The Latter”:

In der Kategorie “Non Fiction” sicherte sich Michael Guhil den ersten Platz mit seinem Video “Kalapukan – Mudplace”:

Bei den “Brand Films” konnte die Regisseurin Melissa Martens die Jury überzeugen  – mit “Wish You Were Here”:

Die jeweils zweit- und drittplatzierten Kurzfilme in den genannten Kategorien finden Sie auf der Video-Plattform Vimeo.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema