Sicherheitslücke Zeitumstellung: iOS 5 gibt Fotos für Jedermann frei

6.1.2012 von
 

Zu den Neuerungen von iOS 5 gehört die Möglichkeit Fotos aufzunehmen, ohne den Bildschirm zu entsperren. Doch diese mitunter sehr praktische Funktion birgt eine Sicherheitslücke, denn unter Umständen gibt sie alle Bilder auf dem iPhone, iPad oder iPod touch frei, ohne das das Gerät entsperrt werden muss.


Aufgefallen ist die Sicherheitslücke dem Sicherheitsexperten Ade Barkah. Seit dem Update auf iOS 5 erscheint auf dem Sperr-Bildschirm neben dem Entriegelungspfeil ein Kamerasymbol. Drückt der Nutzer auf dieses kann er auch ohne Kenntnis des Entsperr-Codes ein Foto aufnehmen.

Die neue Funktion hat ihren Sinn. Mit ihr lassen sich schneller Bilder aufnehmen, als wenn der Nutzer seinen iDevice erst entsperren muss. Zudem können Freunde und Bekannte auch mal schnell die Kamera nutzen, ohne sich das Gerät freischalten zu lassen.

Doch ein Blogger machte eine unschöne Entdeckung. Apple hat die auf dem iPhone, iPad oder iPod touch gespeicherten Bilder nur über den Zeitstempel gesichert. Setzt der Nutzer die Systemuhrzeit per Hand, automatisch – zum Beispiel bei der Reise in eine andere Zeitzone – oder über eine App zurück, sind alle “in der Zukunft” aufgenommenen Fotos über die neue Kamerafunktion frei zugänglich.

Würde die Geräteuhr etwa wegen eines Fehlers auf das Basisdatum 1. Januar 2001 zurück gestellt werden, wären sogar alle Bilder auf dem Apple-Gerät frei einsehbar. Ade Barkah zeigt sich in seinem Blog erschüttert: “Das Verstellen der iPhone-Uhr sollte keine Auswirkungen auf die Sicherheit haben.”

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema