iNuke Boom: 10.000-Watt-Dockingstation für iPhone und iPod

16.1.2012 von
 

Behringer, bekannt für seine Soundanlagen, hat auf der CES ein Gadget vorgestellt, das wir zwar nicht in unser Herz schließen können, für das wir aber gerne Platz im Wohnzimmer schaffen. Beim iNuke Boom handelt es sich nach Herstellerangaben um die lauteste Dockingstation für iPhone und iPod, die locker die Familienkutsche aus der Garage verdrängt.


Denn in Sachen Größe, Gewicht und Preis nimmt es die iNuke Boom problemlos mit einem Kleinwagen auf. Die Ingenieure des Herstellers Behringer aus Willich am Niederrhein haben ein kleines Soundmonster gebaut: Rund 1,20 Meter hoch, etwa 1,20 Meter tief und fast 2,50 breit ist das Soundsystem und bringt gut 450 Kilogramm auf die Waage.

10.000 Watt und 131 Dezibel

Beeindruckende Zahlen, aber wichtiger sind die Audio-Eigenschaften. Hier erreicht die iNuke Boom mit ihrem 3-Wege-Stereo-System eine Leistung von 10.000 Watt und geht mit einem Lautstärkepegel von 131 Dezibel an die Schmerzschwelle des menschlichen Ohres.

In der Dockingstation, die jedes iPhone und jeden iPod winzig erscheinen lässt, stecken zwei 18 Zoll große Subwoofer, zwei 12 Zoll große Lautsprecher aus dem Metall Neodym, das sonst vor allem für starke Magnete verwendet wird, sowie zwei 1,75 Zoll große HF-Treiber mit einer Titanium-Membran.

Die iNuke Boom soll bald in Serienproduktion gehen und im dritten Quartal 2012 erhältlich sein. Der Preis bewegt sich mit 29.999 US-Dollar – umgerechnet derzeit rund 23.750 Euro – ebenfalls auf dem Niveau eines gehobenen Kleinwagens.

Details zur Verfügbarkeit in Deutschland hat der Hersteller noch nicht genannt. Da der Firmensitz sich aber in Nordrhein-Westfalen befindet, sollte sich da mit dem nötigen Kleingeld in jedem Fall eine Lieferung arrangieren lassen.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema