Gaming-Zubehör: So werden iPhone und iPad zur Spielekonsole

5.1.2012 von
1

Apple hatte lange den Ruf eine Marke für alle zu sein, die auf ihrem Computer nicht spielen wollen. Doch Steve Jobs sollte Recht behalten: Eine Mac-Spielekonsole ist überflüssig, den iPhone und iPad entwickeln sich zu hervorragenden mobilen Spielekonsolen. Mit dem passenden Zubehör lässt sich auf dem Tablet noch besser zocken. Ein Überblick.


Das iPad bietet von Haus aus nur den Touchscreen und den Bewegungssensor als Steuerelemente an. Doch Zubehörhersteller liefern die passenden Joysticks, Gamepads und andere Eingabegeräte nach.

60Beat Gamepad

Für 50 Dollar plus Versandkosten bietet 60Beat ein Gamepad an. Der Controller für iPad, iPhone und iPod touch verfügt über zwei analoge Joysticks und zehn Action-Buttons. Interessant: Der Anschluss erfolgt über den Kopfhörer-Anschluss. Ein Audio-Splitter zur weiteren Nutzung eines Kopfhörers befindet sich im Lieferumfang.

Größter Nachteil bisher: Das 60Beat Gamepad unterstützt bisher nur zwei iOS-Spiele, aber durch ein Open-Source-SDK sollte sich das schnell ändern.

Fling

Deutlich mehr Spiele kann man auf seinem iPad schon mit Fling kontrollieren. Der flache Joystick hält sich mit zwei kleinen Saugnäpfen auf dem Touchscreen fest und lässt sich bequem mit dem Daumen steuern. Bei Bedarf lassen sich sogar zwei Flings auf einem iPad befestigen. In den USA kostet der Controller 20 Dollar, für den internationalen Versand kommen allerdings noch einmal 25 Dollar hinzu.

Joystick-It

Der Joystick-It ragt dagegen deutlich höher vom iPad auf. Der Controller bringt dafür aber auch jede Menge Retro-Feeling mit. Alle die schon vor 20 Jahren gezockt haben, müssen sofort an die guten alten Zeiten denken.

Joystick-It soll mehrere tausend Spiele unterstützen und auf fast allen Geräten mit einem Touchscreen funktionieren. Natürlich lassen sich auch zwei Controller auf einem Bildschirm befestigen. Thinkgeek verkauft die Joysticks gerade im Angebot für 9 Dollar plus Versandkosten.

iCade

iCade begann als Scherz, aber wurde schnell zu einem echten Verkaufsschlager. Die Halterung für das iPad könnte in jeder Spielhalle stehen und bietet einen Joystick sowie sechs Knöpfe zur Spielsteuerung. In Deutschland ist das Gerät in mehreren Shops für rund 130 Euro zu haben.

Gametel

Einen ganz andere Weg geht Gametel. Das sagt der Hersteller: “Du schließt Gametel ganz einfach per Bluetooth an dein Android-Smartphone, iPhone oder iPad an. Dein Gerät wird dann von einer Federung fest an seinem Platz gehalten und schon kann der Spielspaß losgehen – mit einem Steuerkreuz, vier Action-Buttons, zwei Shoulder-Buttons, einer Start- und einer Select-Taste.”

Aktuell ist der Gametel für 59,90 Euro bei Yomoy.de erhältlich.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema