iPad 3: Gerüchte um zwei Modelle zur Macworld Ende Januar

30.12.2011 von
 

Alles andere als ein drittes iPad-Modell in 2012 wäre eine echte Überraschung. Angeblich will Apple schon auf der Macworld im Januar gleich zwei Versionen des neuen Tablets vorstellen. Doch in der Techszene macht sich Skepsis breit.


Das Gerücht stammt von der mitunter gut informierten taiwanischen Zeitung Digitimes, die Quellen direkt in Apples Lieferkette hat. Ihren Angaben zufolge würde Apple auf der Macworld-Messe zwei Versionen des iPad 3 vorstellen, die über  9,7 Zoll große Retina-Displays mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln verfügen sollen.

Das iPad 2 wolle Apple weiterhin anbieten und deutlich im Preis senken, um direkt in Konkurrenz zum Kindle Fire von Amazon zu treten – eine gar nicht so abwegige Überlegung. Schließlich nutzen sowohl Amazon als auch Apple ihr Tablet als Verkaufsstelle für digitale Inhalte wie Musik, Bücher, Filme und Apps.

Ein sehr großes Fragezeichen

Trotz aller Details, die Digitimes aus der Produktionskette von Apple aufzählt, wurden wir beim Stichwort Macworld hellhörig. Schließlich war Apple 2009 das letzte Mal auf der Messe offiziell anwesend. Bei der Keynote vertrat Phil Schiller Steve Jobs und präsentierte neben dem 17 Zoll großen MacBook Pro mit Aluminium-Unibody nur einige Software-Neuheiten.

Seitdem setzt Apple auf eigene Events und hält es nicht für nötig, Veranstaltungen von Dritten für die Präsentation neuer Produkte zu nutzen. Jim Dalrymple, der früher für die Zeitschrift “Macworld” arbeitete, hat aufgrund der Gerüchte von Digitimes seine eigenen Quellen befragt und verkündet klipp und klar: “Eine Veröffentlichung des iPad 3 für die Macworld ist nicht geplant.”

Dieser Einschätzung schließen wir uns an und geben Apple noch mindestens bis April oder Mai Zeit für die Fertigstellung des iPad 3, bei dem wir uns bisher nur sicher sind, das es 2012 erscheinen wird.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!




Keine News und Story auf m-magazin.net verpassen!

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Pinterest
oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal oder RSS-Feed!


Mehr zum Thema